Umwelttipp für Dezember: Weihnachtsmüll?

Um die Weihnachtszeit steigt die Müllflut gewaltig an. Manche Bescherung gleicht eher einer überdimensionalen Papierschlacht. Oftmals sind die Umhüllungen aufwendiger als der Inhalt. Dies trifft besonders für Spielzeug zu, schon aus Werbegründen wird es vom Hersteller sehr aufwendig verpackt.
Kann man eine Verpackung nicht umgehen sollte man hübschbedrucktes Umweltpapier nehmen, auf keinen Fall Metall- oder Plastikfolien.
Wenn das Geheimnis bis zum Schluß gewahrt werden soll, kann man die Geschenke auch in hübsche Tücher, die sich in jedem Haushalt finden einpacken. So lassen sich z.B. Servietten, Gästehandtücher oder Geschirrtücher mit Schleifen ausgezeichnet zu müllfreien Verpackungen umfunktionieren und machen beim Beschenken noch eine Extrafreude.
Auch in kleinen Körben lassen sich Geschenke hübsch dekoriert überreichen. Wenn man beim Auswickeln eigener Geschenke etwas vorsichtig ist, kann man gut erhaltene Papiere gut auch wiederverwenden.

Deshalb auch zu Weihnachten: 

  • Auf unnötige Verpackungen verzichtenAuf unnötige Verpackungen verzichten
  • Entstandenen Müll sauber trennen
  • Verpackungen selbst wiederverwenden

Frohe Weihnachten
Ihr Bund Naturschutz Erding