Artenschutz

Amphibienschutz-Aktion

 

Alljährlich im Frühjahr - seit 1987 -organisiert die BN-Ortsgruppe an zwei Straßen im Gemeindegebiet eine Schutzaktion für die wandernden Amphibien. Wir stellen Fangzäune auf und graben Eimer an den Rand des Zaunes. Die hineinfallenden Tiere tragen wir über die Strasse. Von dort bewegen sie sich weiter bis zum Laichplatz "kleiner Baggerweiher". Auf ihrem Weg dorthin sind sie noch weiteren Gefahren ausgesetzt.

Ausgelöst wird die Wanderung meist Anfang März  durch warme, feuchte Witterung.  Wir stellen auf der südlichen Straßenseite der Straße Breitötting/Wilfling ca. 150 m Fangzaun auf. Grasfrösche überspringen oftmals den Zaun. 90 % der Tiere sind Erdkröten.

An der Verbindungsstraße Wörth/St. Koloman wurden von der Gemeinde zwischenzeitlich vorbildliche Ersatzbiotope geschaffen.

Ohne unsere Hilfsaktion würde es die Erdkrötenpopulationen nicht mehr geben, sie wären längst Opfer des Straßenverkehrs. Ungeschützt müssen die Tiere auf der Rückwanderung die Straße überqueren.

Wir bemühen uns um weitere Ersatzbiotope.