Jahresausflug zur Kendlmühlfilzen

Unseren schon traditionellen Jahresausflug im Herbst haben wir im vergangenen  Jahr mit einem Besuch der Kendlmühlfilzen südlich vom Chiemsee bei Bernau/Grassau verbunden. Seit 1992 ist dieses Hochmoor Naturschutzgebiet und gehört zu den sogenannten „Geretteten Landschaften“ des Bund Naturschutz. In der Vergangenheit wurde dort Torfabbau im industriellen Stil betrieben. Eine kompetente Moorführerin hat uns auf einem Rundweg von 2 – 3 km begleitet. Wir haben über die Entstehung von Hochmooren und die dort vorhandene Flora und Fauna viel erfahren.   Zum anschließenden  Mittagessen fuhren wir noch 20 km weiter Richtung Österreich und besuchten das Berggasthaus Streichen mit sonnigem Biergarten über dem Schlechinger Tal.  Etwas oberhalb des Wirtshauses steht das Streichenkirchlein, ein Kleinod aus dem 15. Jahrhundert mit schönen Wandmalereien. Von dort hatten wir bei traumhaftem Herbstwetter einen wunderschönen Blick auf Kampenwand, Geigelstein und den Wilden Kaiser. Ein Cafébesuch am Chiemsee-Ufer rundete den gelungenen Ausflug ab.

 Beim Neujahrsempfang der Gemeinde Wörth wurde unserer langjähriger Vorsitzender Reinhard Sommerer mit der Bürgermedaille ausgezeichnet, die er sich redlich verdient hat.

Hinweis: zur Vergrößerung - click auf ein Bild

Der Nebel hat sich verzogen, es kann losgehen
Ein Gruppenbild gehört natürlich dazu
Die Moorführerin erklärt interessante Details
Ein Mittagessen in dieser Kulisse - ein Genuss
Blick zurück über den Chiemsee